Fauna
Slide fotografica
TeilenFacebookTwitterGoogle+LinkedInemail
Home » Natur und Geschichte » Fauna » Die Fauna beobachten

Monte Cirvoi

Gemeinde/n: Ponte nelle Alpi, Longarone

Zugang: Von Faè bis Caiada mit dem Auto, dann zu Fuß

Schwierigkeit, die Zone zu erreichen und sich in der Zone zu bewegen:
Mittelschwer. Von Caiada bis auf den Gipfel des Monte Cirvoi braucht man zirka drei Stunden

Empfohlene Zeit zur Besichtigung:
Herbst (Frühling, Sommer).

Landschaft: Hochweide. Bei der Wanderung auf den Monte Cirvoi kommt man durch den Caiada Wald (Nadelwald), über einige Almwiesen (Palughet) und durch Buchen- und Niederholzwälder mit Latschen.  

Fauna: Wald- und Weidentiere. Besonders interessant: Königsadler, Turmfalke, Honig-Bussard, Rabe, Alpendohle, Schwarzspecht, Birkhahn, Waldeidechse, Reh, Gämse

Ausrüstung:
festes Schuhwerk und Wanderausrüstung

Anmerkungen: Die Wiesen um den Gipfel und die Almwiesen sind ein idealer Aussichtspunkt (Rehe frühmorgens und abends am Waldrand); im Wald ist es schwieriger, Tiere zu sehen

Monte Cirvoi
Monte Cirvoi
(photo von E. Vettorazzo)
 
Fondo europeo agricolo per lo sviluppo rurale: l'Europa investe nelle zone rurali
PSR Veneto Programma di Sviluppo Locale 2014-2020
Sottomisura 19.2, intervento 7.5.1 Infrastrutture e informazione per lo sviluppo del turismo delle aree rurali del Progetto Chiave 03 – Turismo sostenibile nelle Dolomiti UNESCO – Misura 7 Servizi di base e rinnovamento dei villaggi nelle zone rurali
2019 © Ente Parco Nazionale delle Dolomiti Bellunesi
Piazzale Zancanaro, 1 - 32032 Feltre (BL)
Tel 0439/3328 - Fax 0439/332999
E-mail: info@dolomitipark.it - Posta certificata: entepndb@postecert.it
Siamo certificati ISO 9001 - 14001
Regione Veneto
Netpartner: Parks.it