Mensch
Slide fotografica
TeilenFacebookTwitterGoogle+LinkedInemail
Home » Natur und Geschichte

Mensch

Die Gebiete innerhalb des Parks, die heute fast ganz unbewohnt sind, sind seit Jahrtausenden besucht worden und bewahren noch wertvolle Zeugnisse der alten menschlichen Anwesenheit.
Sehr wichtig sind, zum Beispiel, viele vorgeschichtliche archäologische Stätten, das Bergbauzentrum Valle Imperina (Perle der Industriarchäologie, mit einer Geschichte aus über einem halben Jahrtausend), das die Republik Venedig mit dem Kupfer für die Münzstätte und die Waffenschmiede ausstattete). Die Certosa di Vedana (ein Gebäudekomplex außerordentliches Wertes), die kleinen Kirchen am Fuße der Berge, die alten mittelalterlichen "Ospizi" im Val Cordevole, die Straßen und die Militärwerke, die Hochweiden für den Sommer, alle kleinere Zeichen des alten Lebens im Gebirge: Von den sogenannten "Calchere" (Brennöfen zur Herstellung des Kalkes), bis zu den hundertjährigen Gehegen aus Trockenmauer.
Heute engagiert sich der Park, diese alten Zeugnisse zu erforschen, sie wiederzuerlangen und aufzuwerten, die traditionelle Bergwirtschaft zu unterstützen.
Fondo europeo agricolo per lo sviluppo rurale: l'Europa investe nelle zone rurali
PSR Veneto Programma di Sviluppo Locale 2014-2020
Sottomisura 19.2, intervento 7.5.1 Infrastrutture e informazione per lo sviluppo del turismo delle aree rurali del Progetto Chiave 03 – Turismo sostenibile nelle Dolomiti UNESCO – Misura 7 Servizi di base e rinnovamento dei villaggi nelle zone rurali
2019 © Ente Parco Nazionale delle Dolomiti Bellunesi
Piazzale Zancanaro, 1 - 32032 Feltre (BL)
Tel 0439/3328 - Fax 0439/332999
E-mail: info@dolomitipark.it - Posta certificata: entepndb@postecert.it
Siamo certificati ISO 9001 - 14001
Regione Veneto
Netpartner: Parks.it