Fauna
Slide fotografica
TeilenFacebookTwitterGoogle+LinkedInemail
Home » Natur und Geschichte » Fauna » Insekten

Käfer

Der Nationalpark der Belluneser Dolomiten ist Habitat für viele wirbellose Tiere - wie zum Beispiel für Insekten, die sich dem Leben auf dem Boden angepasst haben, einen platten Körper besitzen und schnell laufen: die Käfer.
Einige Arten wie der im Hochgebirge heimische Orotrechus pavionis sind wahre Raritäten. Und andere sind als endemische Arten klassifiziert, das heißt, es gibt sie nur in einer einzigen, ganz bestimmten Zone.
Das trifft auf den Orotrechus theresiae zu, der im Jahr 1991 in einer Grotte auf dem Monte Ramezza (Vette Feltrine Gruppe) entdeckt wurde. Er besitzt alle Merkmale eines Höhlenbewohners und kann daher sein ganzes Leben unter der Erde in Höhlen oder finsteren Gängen verbringen.  Bis heute fand man 50 Laufkäferarten und 47 Bockkäferarten; letztere haben lange Fühler und ihre Larven ernähren sich von Holz.  
Im Gebiet der Gruppe Monti del Sole wurde die Präsenz des extrem seltenen und vom Aussterben bedrohten Alpenbocks gemeldet. Dieser Käfer gilt in vielen Alpenregionen bereits seit Beginn des 20. Jahrhunderts als
Coleottero Orotrechus
(photo von Gianluca De Marchi)
Fondo europeo agricolo per lo sviluppo rurale: l'Europa investe nelle zone rurali
PSR Veneto Programma di Sviluppo Locale 2014-2020
Sottomisura 19.2, intervento 7.5.1 Infrastrutture e informazione per lo sviluppo del turismo delle aree rurali del Progetto Chiave 03 – Turismo sostenibile nelle Dolomiti UNESCO – Misura 7 Servizi di base e rinnovamento dei villaggi nelle zone rurali
2019 © Ente Parco Nazionale delle Dolomiti Bellunesi
Piazzale Zancanaro, 1 - 32032 Feltre (BL)
Tel 0439/3328 - Fax 0439/332999
E-mail: info@dolomitipark.it - Posta certificata: entepndb@postecert.it
Siamo certificati ISO 9001 - 14001
Regione Veneto
Netpartner: Parks.it